Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Trauung

Die kirchliche Trauung 
Die Liebe zwischen zwei Menschen ist ein Geschenk Gottes. Sie verbindet sie auf ihrem gemeinsamen Lebensweg. Deshalb stehen bei einer evangelischen Trauung die Dankbarkeit für das Geschenk der Liebe und der Segen Gottes für das gemeinsame Leben des Paares im Vordergrund. Im Gottesdienst wird dafür gebetet, dass Gott das Paar begleite und schütze, damit aus den Träumen und Lebensplänen Gutes entstehe. Die Gemeinde bittet Gott darum, dem Paar auch durch Krisen hindurchzuhelfen und die Partnerschaft zu festigen. Die kirchliche Trauung wird als ein sehr persönlicher Gottesdienst in der festlichen Atmosphäre einer Kirche gefeiert.
Quelle: https://www.ekbo.de/glaube/trauung.html

Sie möchten bei uns eine Trauung feiern und haben Fragen?
Melden Sie sich gerne in einem unserer Gemeindebüro

Hier finden Sie erste Hinweise rund um die Trauung:

Wann können Trauungen stattfinden?
Je nach Terminabsprache können Sie sich das ganze Jahr über in einer unserer Kirchen trauen lassen oder einen Gottesdienst anlässlich der Eheschließung feiern. Wir bemühen uns, Ihren Wunschtermin zu reservieren. Dazu sollten Sie sich bitte frühzeitig (mindestens vier Wochen vorher) mit unserem Gemeindebüro in Verbindung setzen. In der Karwoche (Woche vor Ostern) und zu einigen anderen Zeiten sind keine Trauungen möglich.

Anmeldung
Zur Anmeldung einer Trauung kommen Sie bitte ins Gemeindebüro der jeweiligen Gemeinde und bringen nach Möglichkeit die Familienstammbücher Ihrer Eltern, Ihre Eheschließungsurkunde und Personalausweise mit. Die Anmeldung sollte mindestens vier Wochen vor dem Termin erfolgen.

Traugespräch
Nach der Anmeldung wird der Pfarrer/die Pfarrerin mit Ihnen in einem Traugespräch alle Einzelheiten zum Ablauf und weitere Fragen klären, die Ihnen wichtig sind. Auch welchen Trauspruch Sie sich wünschen kann in diesem Gespräch festgelegt werden. Vielleicht schauen Sie schon einmal nach einem Bibelvers unter  www.trauspruch.de.

Wer kann sich trauen lassen?
• In der Regel setzt eine evangelische Trauung die Kirchenmitgliedschaft beider Ehepartner voraus. Gehört einer der Ehepartner der evangelischen, der andere Ehepartner einer anderen christlichen Kirche an, kann an der evangelischen Trauung auch ein Geistlicher oder eine Geistliche der anderen Konfession beteiligt werden. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns, damit wir Ihre besonderen Gegebenheiten persönlich klären können.
• Gehört einer der Ehepartner der evangelischen, der andere Ehepartner jedoch keiner Kirche an, ist es möglich, anstelle einer kirchlichen Trauung einen Segnungsgottesdienst zu vereinbaren.
• Wenn beide Ehepartner nicht Mitglied der Kirche sind, ist eine Trauung leider nicht möglich. Wenn der Wunsch nach einer kirchlichen Trauung ein Grund für Sie ist, über einen Kircheneintritt oder Wiederintritt in die Evangelische Kirche in nachzudenken, freuen wir uns sehr, mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.
• Gleichgeschlechtliche Paare heißen wir herzlich willkommen, sich bei uns trauen zu lassen.

In diesen Kirchen können Sie sich trauen lassen: 
Dorfkirche Heiligensee
Waldkirche Heiligensee
Jesus-Christus-Kirche in Konradshöhe
Matthias-Claudius Kirche

Merkblätter der Kirchengemeinde Heiligensee zu Blumenschmuck, Musik und zum Fotografieren: 
Merkblatt zur Trauung in der Dorfkirche Heiligensee
Merkblatt zur Trauung in der Waldkirche Heiligensee

Hinweise der Kirchengemeinden Konradshöhe-Tegelort und Matthias-Claudius:
Sollten beide Partner einer anderen Kirchengemeinde angehören, erheben wir eine Gebühr für die Nutzung der Kirche. Auch sollten Sie in der Regel den Pfarrer/die Pfarrerin Ihrer Wohngemeinde zu Ihrer Trauung mitbringen. 

Brautpaare kommen für den Blumenschmuck und die Finanzierung der Kirchenmusik im Gottesdienst nach Rücksprache mit der jeweiligen Gemeinde selbst auf. 

Weitere Hinweise zu Trauungen finden Sie in der Broschüre der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz