8 Regeln zum Infektionsschutz in der Kirche

Veröffentlicht am Mo., 4. Mai. 2020 19:18 Uhr
Aktuelles aus der Gemeinde

Ab dem kommenden Sonntag Kantate, 10. Mai 2020, werden wieder Gemeindegottesdienste gefeiert, so wie es von den Behörden und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg - Schlesische Oberlausitz (EKBO) beschlossen wurde.

Damit dieser Schritt zur Normalität hin nicht zur erneuten Ansteckungsgefahr wird, sind die folgenden Regeln - auch in unserer Gemeinde! - strikt einzuhalten:

1. Mindestabstand 2 Meter: in alle Richtungen, im Sitzen, im Stehen, im Gehen. Ausnahme: wer in einem Haushalt zusammenlebt. Markierungen, Ansagen, Aufforderungen und Hinweisschilder sorgen für die Einhaltung insbesondere bei Ein- und Ausgang.



2. Desinfektion: Spender von Desinfektionsmitteln werden bereitgehalten.



3. Kontaktvermeidung: bitte kein Händeschütteln, kein Friedensgruß, kein gemeinsames Berühren von Gegenständen, kein Körperkontakt.



4. Nachverfolgung: Empfohlen werden Listen, in denen die Namen, Adressen und Telefonnummern der Mitwirkenden aufgeführt sind. Die Gemeinde bewahrt die Listen vier Wochen auf.



5. Mund- und Nasenschutz: während des Gottesdienstes dringend empfohlen.



6. Gemeinsames Singen: erhöht das Ansteckungsrisiko.



7. Abendmahl: erhöht das Ansteckungsrisiko; es soll darauf noch verzichtet werden. Wenn es aus dringendem seelsorgerlichem Grund dennoch gefeiert wird, darf es keinen Gemeinschaftskelch geben.



8. Kollekte: keine herumgereichten Körbe, die Kollekte erfolgt am Ausgang in eigens für die jeweilige Kollekte markierten Körben.


Diese Regeln können Sie sich auch als Pdf-Datei >>> hier... herunterladen.

Außerdem können Sie hier eine Erläuterung der Regeln in Wort und Bild sehen und hören:



Bildnachweise: