Nachfeier eines 95sten Geburtstages

Veröffentlicht am Do., 6. Okt. 2016 21:03 Uhr
Bericht ONW

Wenn eine Jubilarin in großer Runde von Gratulanten ihren 95sten Geburtstag nachfeiern kann, dann ist das etwas ganz Besonderes. Vor allem, wenn sie sich in einem dem Alter entsprechend guten Gesundheitszustand befindet.
So geschehen im ON in der Waldkirche. Ihr zu Ehren und als Überraschung gedacht, machten sich drei Pfarrer auf den Weg, um gemeinsam, vor allen anderen Aktivitäten dieses Nachmittages, eine kurze aber sehr feierliche Andacht in der Kirche mit allen Teilnehmern zu feiern.
Eine solche Andacht ist seit einigen Jahren Wunsch unserer Jubilarin an ihren Geburtstagen. Die Choräle, die hierzu gesungen wurden, aber auch die von Nichte Annette auf der Klarinette gespielte Lieblingsmelodie, gehörten ebenfalls dazu.
Danach ging‘s in den Saal mit der ideenreich dekorierten Kaffeetafel. Als alle ihre Plätze eingenommen hatten, spielte Annette noch ein Lied auf der Klarinette. Und wir sangen gemeinsam das Wunschlied: “Wem Gott will rechte Gunst erweisen. . . .”
Die Tageslosung wurde vorgelesen und das “Vater unser…” gebetet.
Auch das Geburtstagskind hatte sich eine Überraschung ausgedacht. Ein jeder der Anwesenden bekam ein schneeweißes, gestärktes und gebügeltes, mit Vornamen und Motiven bemaltes Lätzchen geschenkt.
Drei dieser Exemplare waren anstelle von Vornamen mit Fragezeichen beschriftet; und zwar die der Überraschungsgäste, nämlich (alphabetisch) Herr Pfarrer Glatter, Herr Pfarrer Luther und Herr Pfarrer Waßerfall, zugedachten. Es sollte ja niemand von den appetitlichen Matjesfilets, garniert mit Paprikastreifen und frischen Zwiebelringen, dazu verschiedene Kartoffelsalate und anschließend gereichtem Pflaumenkuchen mit Sahne seine/ihre Garderobe “bekleckern”. Ich kann getrost verraten, dass alle Lätzchen sauber blieben.
Nach interessanten Gesprächen und Erzählungen endeten zwei fröhliche Stunden.
Wir bedanken uns bei allen die dazu beitrugen, einen erlebnisreichen Nachmittag zu gestalten.
Ein besonders herzlicher Dank gilt unserer Jubilarin, Frau Emmy Lipstreu, für ihre sinnvolle Überraschung; und ganz besonders, dass sie über viele Jahre diesem Kreis treu geblieben ist und einfach, dass es sie gibt.
Waltraud Walter


Quelle Foto: pixabay

Bildnachweise: