Herzlich willkommen, Herr Pfarrer Glatter!

Veröffentlicht am Di., 1. Mär. 2016 21:55 Uhr
Allgemeine Gemeinde-Nachrichten

Am 1. November 2015 hat Pfarrer Michael Glatter den Dienst bei uns aufgenommen und sich mit großem Elan an die Arbeit gemacht. Das war sicher kein einfacher Einstieg, denn das Ende des Kirchenjahres mit der Planung der besonderen Feiertage und der bevorstehenden Advent- und Weihnachtszeit ist in jeder Gemeinde äußerst arbeitsintensiv, besonders aber natürlich als einziger Pfarrer in einer neuen Gemeinde. Aber er hat diese Herausforderung hervorragend gemeistert!
Am 1.Advent, dem 29. November 2015 wurde er dann in unserer Dorfkirche von der Reinickendorfer Superintendentin Frau Hornschuh-Böhm als Pfarrer in unsere Gemeinde eingeführt. Und obwohl, wo immer möglich, zusätzliche Stühle aufgestellt worden waren, war die Kirche bis auf den letzten Platz besetzt und einige mussten aus Platzmangel sogar enttäuscht die Kirche wieder verlassen.
Der festliche Gottesdienst begann mit dem feierlichen Einzug von Pfarrer Glatter und dem Gemeindekirchenrat. Die adventliche Musik, mit der die Kantorei und das Blockflötenensemble unserer Gemeinde gemeinsam oder jeder für sich den Gottesdienst mit- gestalteten, unterstrich das Außergewöhnliche dieses Sonntag noch einmal besonders deutlich.
Herr Pfarrer Glatter hatte als Predigttext die aktuelle Tageslosung gewählt: Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! (Psalm 36,8). Er erzählte, dass sehr viele Gemeindeglieder auf seine Frage, was sie an ihrer Gemeinde besonders schätzten, geantwortet hätten, es wäre die Tatsache, dass man sich bei uns wie in einer großen Familie fühle. Was lag also näher, als dieses Bild in der Predigt aufzunehmen und sich die unterschiedlichen Menschen mal genauer anzusehen, die sich da zu einer Familienfeier um den Tisch versammeln könnten. Wie viele verschiedene Lebensgeschichten, Charaktere und Lebensentwürfe treffen da aufeinander! Und trotzdem gehören sie zusammen. Was für ein schönes Bild für Gemeinde: auch wir gehören trotz aller Unterschiedlichkeit zusammen und gemeinsam finden wir Zuflucht bei Gott!
Nach dem Gottesdienst waren alle Gäste und Gemeindeglieder in den Gemeindesaal zum Beisammensein eingeladen. Die Kantorei eröffnete mit einem Segenslied, der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Lothar Gohn, begrüßte Pfarrer Glatter und seine Familie noch einmal sehr herzlich, es gab Grußworte von alten und zukünftigen Weggefährten und verschiedene Abschieds- und Willkommensgeschenke.
Das Essen fand allgemeinen Anklang, es gab Gelegenheit, mit dem Pfarrer ein paar Worte zu wechseln, zwischendurch erfreute das Blockflötenensemble immer wieder mit seinen Darbietungen, und die Stimmung im Saal war gelöst und heiter. Es war ein schöner Tag! Nun hoffen wir sehr, dass sich Pfarrer Glatter bei uns wohlfühlen wird, und dass für ihn und für uns eine gesegnete Zeit beginnt.
Angelika Stamer

Bildnachweise: